Übungen

03.09.2020

Monatliche Übung



Unsere monatliche Übung im September widmete sich dem Thema Schadstoff.

Übungsannahme war ein undichter Chemikalientransport mit einer verletzten Person.

Am Übungsort eingetroffen erkundete der Gruppenkommandant die Lage, wobei er den Chemikalienaustritt aus dem, auf einem PKW Anhänger montierten, IBC Tank feststellte.
Die Kameraden rüsteten sich mit Atemschutz und Chemikalienschutzanzug aus und gingen mit Korbschleiftrage und Chemikalienauffangwanne zum leckgeschlagenen Behältniss um dort die sofortige Menschenrettung, welche höchste Priorität hat, durchzuführen.
Nachdem die verletzte Person im gesicherten Bereich zur Dekontamination übergeben wurde, brachten die Kameraden die Auffangwanne in Stellung um ein Abfließen der Chemikalien ins Erdreich bzw. in die naheliegende Leitha zu verhindern.

Danach entschied der Übungsleiter einen Schutzanzugträger außer Gefecht zu setzen, um auch unter diesen Bedingungen die Rettung eines verletzten Kameraden zu üben.

Abschließend wurde noch eine Notfalldekontaminationswanne aus Steckleitern und einer Plane hergestellt, in welcher die Kameraden in den Schutzanzügen dekontaminiert wurden.



06.08.2020

Monatliche Übung



Bei unserer monatlichen Übung am 6. August wurde die Wasserversorgung über weite Strecken geübt.

Mittels Tragkraftspritze (TS) und Schwimmsauger wurde Wasser aus der Leitha angesaugt und zur Versorgung des Rüstlöschfahrzeug [RLF-A] am anderen Flussufer, mittels Zubringerleitung gepumpt.



04.06.2020

Monatliche Übung



Nach knapp 3 Monaten „Corona Pause“ wurde heute wieder die erste monatliche Übung der FF Landegg durchgeführt.

Geübt wurde der Einsatz des Hydraulischen Rettungssatzes um eingeklemmte Personen aus einem deformierten Unfallfahrzeug zu befreien.

Im Anschluss wurde das Löschen eines Fahrzeugbrandes unter Einsatz von Atemschutz geübt.



05.03.2020

Monatliche Übung



Im Zuge unserer monatlichen Übung wurden noch verbliebene Sturmschäden beseitigt, wobei die Motorbetriebene Kettensäge sowie die Seilwinde zum Einsatz kamen.



16.01.2020

Monatliche Übung



Bei unserer monatlichen Übung wurde diesmal die Menschenrettung aus einem Fahrzeug, sowie das Löschen eines Fahrzeugbrand geübt.



07.11.2019

Monatliche Übung



Bei der monatlichen Übung wurde diesmal das Überwinden von Gewässer oder Schluchten, wie es zB nach einem Brückeneinsturz notwendig ist, geübt.

Mit der über das Gewässr geworfenen Arbeitsleine wurde das Stahlseil der Seilwinde unseres Rüstlöschfahrzeugs [RLF-A] ans Ufer gezogen
und in weiterer Folge am Löschfahrzeug [LFA-W] angeschlagen und gespannt.
Nachdem diese "Zip-Line" hergestellt wurde, konnte Mannschaft und Gerät über das Hinderniss transportiert werden.



19.10.2019

KHD Übung (Wasserdienst)



Am 19 Oktober 2019 fand in Hainburg an der Donau die jährliche Übung des 6. KHD Zug (Wasserdienst des Katastrophenhlfsdienst) statt.

Aufgabenstellung waren: 1. Das Herstellen eines Zillenverband durch das verbinden von 2 Zillen mit Staffeln und Pfosten leinenverschnürt.
2. Herstellen eines Schwimmstegs mit Fässern und Paletten ebenfalls leinenverschnürt.
3. Das setzen von Ölsperren mit der Zille.

Das geplante Übersetzen der Donau war leider aufgrund von Nebel durch die Schiffahrtsauffsicht untersagt.

Teilnehmende Kameraden der FF Landegg waren:

Dominik Csukovich
Stefan Makowitsch
Herbert Steigleder und
Julian Ehrnhofer



25.10.2019

Unterabschnittsübung



Am 25. Oktober fand die Übung des Unterabschnitts 2 in Landegg statt. Beübt wurde ein landwirtschaftliches Objekt, auf dem verschiedene Einsatzgebiete eingerichtet wurden.

Neben Wasserversorgung und Außenangriff mussten auch 4 "Verletzte" durch Atemschutztrupps gefunden und gerettet werden. Um auch einen Schadstoffeinsatz zu üben musste unter Annahme von Benzinaustritt ein örtliches Gewässer mittels Ölsperren geschützt werden. Neben den Wehren des Unterabschnitts - Pottendorf, Siegersdorf und Wampersdorf - durften wir auch unsere Kameraden der FF Hornstein sowie den Atemluftkompressor aus Schranawand begrüßen.

Bürgermeister Thomas Sabbata-Valteiner, Vizebürgermeister Gerd Kiefl sowie Ortsvorsteher Roland Holike machten sich ebenso ein Bild der professionellen Zusammenarbeit der Wehren.

Im Anschluss wurden die Kameraden zu einem Imbiss ins Zeughaus Landegg eingeladen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für den reibungslosen Übungsablauf und die ausgezeichnete Zusammenarbeit!



12.10.2019

Abschnittsübung


Am 12. Oktober 2019 nahm die FF Landegg an der Abschnittsübung in Trumau teil.
Übungsannahme war ein Großeinsatz mit mehreren Bränden beim Auslieferungslager der Firma Hofer.
Unsere Aufgabe war es, durch die eingesetzten Atemschutztrupps, mittels Be- und Entlüftungsgerät den ersten Stock rauchfrei zu machen.

Im Übungseinsatz befanden sich das:
Rüstlöschfahrzeug [RLF-A], und das
Löschfahrzeug [LFA-W], sowie
10 Mann

Bericht des Bezirksfeuerwehrkommando Baden (Fotos)



03.10.2019

Monatliche Übung

Baum auf Auto gestürzt / Fahrzeugbrand

Bei unserer monatlichen Übung wurde diesmal ein gespendetes Fahrzeug für zwei Szenarien verwendet.
Zuerst wurde angenommen das Fahrzeug sei von umgestürzten Bäumen getroffen, und dieses möglichst realistisch nachgestellt.

Die Aufgabe des Rettungstrupp bestand darin möglichst schnell einen Zugang zum Fahrzeuginneren zu schaffen um eine medizinische Versorgung von Verletzten Insassen zu gewährleisten.
In weiterer folge galt es die Fahrgastzelle annähernd auf Ihre normale Höhe zu bringen um die Rettung aus dem Fahrzeug möglich zu machen.

Mittels hydraulischen Spreizers wurde die Beifahrertür entfernt, und somit der Zugang geschaffen. Danach wurde mit dem Hydraulischen Stempel das Fahrzeugdach angehoben wodurch eine Rettung aus dem Fahrzeug möglich gewesen wäre.

Im zweiten Szenario wurde das Fahrzeug in Brand gesteckt um das Löschen eines Fahrzeugbrand so realistisch wie möglich durchzuführen.

Abschließend bedanken wir uns nochmals für die Fahrzeugspende welche eine so realistische Übung erst ermöglichte.



06.06.2019

Monatliche Übung

Löschangriff / Wasserversorgung aus Löschbrunnen

Bei unserer monatlichen Übung wurde der Löschangriff inklusive Wasserversorgung mittels Tragkraftspritze (TS) aus einem Löschbrunnen geübt. Darüberhinaus wurde die Belastbarkeit des Brunnens durch den zusätzlichen Einsatz der Unterwasserpumpe (UWP) geprüft. Auch das manuelle Starten der TS, wie es bei einem Batterieausfall notwenidig ist wurde durchgeführt. Nach dem Einrücken ins Zeughaus wurde, wie immer, die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.



12.04.2019

Atemschutzübung Unterabschnitt 2

Innenangriff, Suche & Rettung Verletzter Personen, Behelfsmäßige Dekontermination

Am Freitag den 12. April fand die Atemschutzübung des Unterabschnitt 2 statt.
Ausgearbeitet und geplant durch die FF Landegg, wurde die Übung auf einem gewerblichen Areal in Landegg durchgeführt.

An der Atemschutzsammelstelle und den Ablaufposten wurde die Koordination aller Trupps der teilnehmenden Feuerwehren Siegersdorf, Wampersdorf, Pottendorf und Landegg geubt.
Versorgt mit Atemluft aus Pressluftflaschen, gefüllt von der FF Schranawand, mussten 3 fiktive Schadstellen parallel abgearbeitet werden.
Während 2 Stationen sich der Menschenrettung aus verrauchten weitläufigen Kellern widmeten, wurde an der dritten ein Schadstoffaustritt inklusive Menschenrettung simuliert.
Zum Einsatz kam hier der Schutzanzug stufe 2 sowie die behelfsmässige Dekontamination.

Im Anschluss an die Nachbesprechung fand die Übung bei einem kleinen Imbiß und vielen interressanten Gesprächen rund um das Thema Atemschutz seinen Ausklang.

Abschließend möchten wir uns bei den rund 40 Teilnehmern dieser Übung für ihren Einsatz,
sowie beim Roten Kreuz Baden für die Bereitstellung eines Einsatzfahrzeuges samt Mannschaft bedanken.



04.04.2019

Monatliche Übung

Wasserversorgung aus Löschbrunnen

Im Zuge unserer monatlichen Übung wurde die Wasserversorgung mittels Unterwasserpumpe aus einem Löschbrunnen geübt. Ebenfalls geübt wurde der Umgang mit der Schmutzwasserpumpe, welche auch mit, durch Sand oder kleine Steine, verunreinigtem Wasser zurecht kommt und keinen Schaden nimmt. Typisches Einsatzszenario ist das Auspumpen eines überfluteten Kellers.



30.03.2019

Bezirksschadstoffübung



Am Samstag den 30. März, nahm die Feuerwehr Landegg, vertreten durch den Abschnittssachbearbeiter an der Schadstoffübung des Bezirk Baden Teil, welche am Areal der Betriebsfeuerwehr Industriepark Schwechat, abgehalten wurde. Ziel der Übung war es die Führungskräfte des Sachgebiet Schadstoff, im Umgang mit den Schutzanzügen der Schutzstufen zwei und drei weiterzubilden.



30.03.2019

Technische Schulung



An diesem Wochenende fand die technische Schulung der FF Landegg statt.

Freitag Abends wurde der theoretische Teil im Lehrsaal der FF Landegg vorgetragen, der Samstag wurde ganztägig dazu genutzt das erworbene Wissen praktisch umzusetzen und zu üben.

Ziel der Ausbildung war die schonendste und schnellstmöglichste Rettung von eingeklemmten Personen nach Vekehrsunfällen.
Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die effizienten Einsatzmöglichkeiten des Hydraulikzylinders und dem hydraulischen Spreizer gelegt.



07.03.2019

Monatliche Übung

Löschangriff, Wasserversorgung über weite Strecken

Bei unserer monatlichen Übung wurde diesmal der Löschangriff sowie die Wasserversorgung über weite Strecken geübt. Geübt wurde am Landegger Spielplatz, die Wasserentnahme erfolgte aus dem örtlichen Brunnen und wurde mittels Tragkraftspritze (TS) des Löschfahrzeugs (LFA-W) zum Rüstlöschfahrzeug (RLF-A) gepumt von welchem die Löschtrupps mit Wasser versorgt wurden. Besonderes Augenmerk wurde auf die Ausbildung unserer jüngeren Feuerwehrmitglieder, am Strahlrohr, sowie als Einsatzfahrer und Maschinisten, durch unsere erfahrenen Mitglieder gelegt.



07.02.2019

Monatliche Übung

Dokontaminationsübung

Bei unserer monatlichen Übung wurde diesmal die Dekontamination nach einem Schadstoffeinsatz geübt. Zum Einsatz kamen neben der Dekontaminationswanne auch der Stufe 2 Schutzanzug Darüberhinaus wurden die weiteren Einsatzmöglichkeiten der Dekontaminationswanne sowie jene von Bioversal besprochen.



08.11.2018

Monatliche Übung

Atemschutzübung

Bei unserer monatlichen Übung im November wurde der Atemschutz geübt. Für die ausgebildeten, ärztlich überprüften und Top motivierten Atemschutzgeräteträger ging es über den aufgebauten Parcours einmal quer durchs Feuerwehrhaus!!



04.10.2018

Monatliche Übung

Bei unserer monatlichen Übung wurde diesmal der Einsatz von Löschschaum in drei Varianten geübt. Zuerst wurde die Wasserversorgung durch die Zuleitung von einem Hydranten sichergestellt und in weiterer Folge wurden schwerer, mittlerer und leichter Löschschaum eingesetzt. Abschließend wurde noch die Zufahrt zur Kläranlage von überhängenden Ästen und Gebüsch befreit, sowie die Hecke um den Hydranten zurückgeschnitten.



21.09.2018

Unterabschnittsübung

Ein mal jährlich wird eine Unterabschnittsübung durchgeführt. Diesmal war die Übungsannahme ein brennendes Landwirtschaftliches Objekt in Siegersdorf.

Mehrere Atemschutztrupps durchsuchten das Übungsgebäude während andere Teile der Mannschaft damit beschäftigt waren den Übungsbrand einzudämmen, ein Übergreifen auf weitere Objekte zu verhindern, sowie die Wasserversorgung sicherzustellen.

An der Übung beteiligt waren folgende Feuerwehren: Siegersdorf, Wampersdorf, Pottendorf, Landegg und Schranawand



06.09.2018

Monatliche Übung

Bei der monatlichen Übung wurde diesesmal der Einsatz der Abschleppachse und den dazugehörigen Transportrollen, sowie der richtige Umgang mit den Rangierrollen geübt. Zusätzlich wurden alle motorbetriebenen Geräte auf Funktion geprüft.



21.07.2018

KHD Übung

Am 21.07.2018 trafen sich die freiwilligen Helfer des neu organisierten 6. Zuges des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) zum ersten Kennenlernen.

Dieser Zug setzt sich nur aus Zille-Fahrern zusammen und dient dazu im Ernstfall die im Einsatz befindlichen Zillen Besatzungen abzulösen. Unter Anleitung des Zugskommandanten Abschnittsachbearbeiter (ASB) Stefan Horvath, wurde eine kleine KHD Übung durchgeführt. Bei dieser ging es um die Koordination der Zillen, Kommunikation mittels Funk, Menschen Rettung sowie das Bergen von diversen Treibgut aus dem Wasser. Abschließend wurde noch eine kurze Zillen-Fahrer Nachbesprechung durchgeführt.



05.07.2018

Monatliche Übung

Am ersten Donnerstag des Monats, wurde diesmal der Löschangriff geübt. Mittels Tragkraftspritze wurde zuerst mit dem Schwimmsauger, und danach mit dem Saugkopf, Wasser der Leitha entnommen und mit einem B-Strahlrohr inklusive Stützkrümmer sowie einem C-Hohlstrahlrohr der Übungslöschangriff durchgeführt.

Abschließend wurde noch der behelfsmäßige Wasserwerfer mit einem Verteiler, Strahlrohr mit Stützkrümmer, und einem kurzen B-Schlauch aufgebaut. Zurück im Zeughaus wurde natürlich die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder hergestellt sowie das verwendete Material gereinigt und versorgt.



07.06.2018

Monatliche Übung

Bei unserer monatlichen Übung wurde dieses mal die Menschenrettung aus einem verunfallten Fahrzeug, inklusive dessen Sicherung, sowie die Befreiung einer unter dem Fahrzeug eingeklemmten Person mittels Hebekissen geübt.

Abschließend wurde das für Übungszwecke gespendete Fahrzeug mit der Abschleppachse ins Zeughaus transportiert wo es auf seinen nächsten Einsatz als Übungs-KFZ wartet.



05.04.2018

Monatliche Übung

Bei der monatlichen Übung im April wurde das Herstellen einer Wasserversorgung mittels Tragkraftspritze und Schwimmsauger sowie der Löschangriff mit B- und C-Strahlrohren geübt. Abschließend kam auch noch das Hydro-Schild zum Einsatz.



01.03.2018

Monatliche Übung

Bei unserer monatlichen Übung am 1. März 2018 wurde dieses Mal das Errichten und Betreiben einer Einsatzleitstelle geübt und technischer Dienst an den Einsatzfahrzeugen durchgeführt.



01.02.2018

Monatliche Übung

Bei unserer monatlichen Übung am 1.Februar 2018 wurde der Atemschutz unter Vollbelastung durchgeführt. Die Trupps zu je 3 Mann hatten die Aufgabe mehrere Hindernisse zu überwinden und Gegenstände aus der "Gefahrenzone" zu bergen.



18.11.2017

Abschnittsübung

Am 18. November fand die Einsatzübung des Abschnitts Ebreichsdorf in Trumau statt.

Annahme war der Brand eines landwirtschaftlichen Betriebes.

14 Feuerwehren nahmen mit 162 Mann teil, 18 davon aus Landegg.


01.06.2017

Wasserdienst-Schulung

Am 1. Juni wurde im Zuge einer Wasserdienst-Schulung das Fahren mit der Feuerwehrzille und das Erstellen einer Ölsperre am Werkskanal in Landegg nachgestellt.



21.04.2017

UA-ATS-Übung

Am 21. April nahm die FF Landegg an der Unterabschnitts-Atemschutzübung in Bad Vöslau teil.



06.04.2017

Monatliche Übung

Bei der monatlichen Übung im April wurde das Herstellen von Löschleitungen sowie die Brandbekämpfung beübt.



02.03.2017

Monatliche Übung

Bei der monatlichen Übung Anfang März wurde das Retten von eingeklemmten Personen aus einem Unfallfahrzeug mittels Bergeschere und Spreizer beübt.



02.10.2016

Ausbildung 2000

Am 2. Oktober wurde im Zuge der Ausbilung 2000 für unsere jüngeren Kameraden das Bergen eines verunfallten Fahrzeuges, das Retten einer eingeklemmten Person sowie das Löschen eines brennenden PKW beübt.



24.08.2016

Ausbildung 2000

Gemeinsam mit unseren jungen Kameraden fand am 24. August eine Übung statt, bei der das Hauptaugenmerk auf den Lösch- und Schaumangriff gelegt wurde.



04.08.2016

Monatliche Übung

Im Zuge der monatlichen Übung wurden diesmal wasserführende Armaturen sowie die Einabaupumpe des RLF-A und die Tragkraftspritze des LFA-W beübt.



27.05.2016

TS Übung

Um den Umgang mit der Tragkraftspritze zu vertiefen wurde am 27. Mai eine Übung durchgeführt.



26.09.2015

Unterabschnittsübung

Am 26. September 2015 fand die Übung des Unterabschnitts 2 Pottendorf unter Federführung der Feuerwehr Landegg statt. Übungsannahme war ein Brand in einer Lagerhalle der Firma Landegger. Die Lage stellte sich hierbei folgendermaßen dar: „Meldung durch Brandschutzbeauftragtem bei Bezirksalarmzentrale; Lagerhalle 4 und 5 in Brand; Ausbreitung bereits auf das Dach; Vier vermisste Personen; Vermutlich Gasfalschen innerhalb der Hallen; Alarmierung der Feuerwehren Landegg, Pottendorf, Siegersdorf, Wampersdorf und Schranawand; Einweisung durch Brandschutzbeauftragten vor Ort.“

Die Brandbekämpfung erfolgte in drei Einsatzabschnitten:

I.ZG:
Innenangriff unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung; Außenangriff durch Einsatz eines Hubsteigers, Zwei Zubringerleitungen aus Leitha mittels Tragkraftspritze mit Schwimmsauger, eine Zubringerleitung aus Feuerwehrbrunnen Seestraße; (5 Kfz)

II.ZG:
Schützen der Angebäude Bleistiftgasse und Firmenareal; Wasserentnahme durch Hydrant Burgenlandstraße und Dr.-Otto-Tschadek-Gasse; (2 Kfz)

III.ZG:
Wasserentnahme aus Feuerwehrbrunnen Seestraße und Regelung des Fließverkehrs Seestraße – Burgenlandstraße; (1 Kfz)

Bei der Übung konnten neben 59 Übungsteilnehmern, 2 Übungsbeobachter des Abschnitts Ebreichsdorf, 2 Mann des Roten Kreuzes Landegg sowie der Bürgermeister der Marktgemeinde Pottendorf, Bgm. Ing. Sabbata Valteiner, und Vzbgm Gerd Kiefl begrüßt werden.

Ein großer Dank gilt dem Geschäftsführer der Firma Landegger, Martin Orasch, und dem Brandschutzbeauftragten, Michael Sophianos, welche uns die Möglichkeit boten das Areal unter besten Bedingungen nutzen zu können und anschließend für die Verpflegung der Übungsteilnehmer sorgten.



20.05.2015

Technische Übung

Am 20. Mai nahm die FF Landegg an einer Übung der FF Siegersdorf teil. Ziel war es, aus zwei "verunfallten" Fahrzeugen Personen zu retten. Im Anschluss wurde auch noch ein Fahrzeugbrand beübt.



07.05.2015

Monatliche Übung

Bei der monatlichen Übung im Mai wurde sowohl die Tragkraftspritze des Löschfahrzeuges sowie für unser neues Feuerwehrmitglied das Herstellen einer Löschleitung sowie die Bedienung des Hohlstrahl- und Pistolenstrahlrohres beübt.



10.04.2015

Unterabschnitts-Atemschutzübung

Die diesjährige Atemschutzübung des Unterabschnitts Pottendorf fand in Landegg am Areal der Fa. Staudinger statt. Übungsannahme waren 2 Einsatzstellen in einem Kellergeschoß, die von zwei Seiten gleichzeitig beübt werden konnten.
Insgesamt nahmen 15 Atemschutz-Trupps (zu je 3 Mann) an der Übung teil und mussten neben dem Retten von Personen, dem Bergen von Gasflaschen sowie dem Löschen von mehreren "Brandherden" auch außergewöhnlichere Aufgaben wie zum Beispiel das Retten eines im Einsatz verletzten Kameraden bewältigen.

Die FF Landegg bedankt sich bei den Wehren Pottendorf, Wampersdorf, Siegersdorf und Schranawand sowie beim Roten Kreuz für den reibungslosen Ablauf und das rege Interesse!



02.04.2015

Monatliche Übung

Bei der monatlichen Übung im April wurde neben einer Menschenrettung nach Verkehrsunfall auch das Löschen eines Fahrzeugbrandes beübt.



28.03.2015

KHD-Übung

Am 28. März fand die diesjährige Katastrophen-Hilfsdienst-Übung statt. Die FF Landegg nahm mit dem RLF-A daran teil.

Ziel der Übung war es Verklausungen in einem Fluss zu beseitigen.



05.03.2015

Monatliche Übung

Im Zuge der monatlichen Übung im März wurde neben der Herstellung einer Wasserversorgung auch der Wasserwerfer beübt.

Ebenso wurde ein neuer Saugkopf (Schwimmsauger) für seichte Gewässer erfolgreich getestet.



14.11.2014

Atemschutzübung

Am 14. November fand eine gemeinsame Atemschutzübung der Wehren aus Landegg und Wampersdorf im Areal der Fa. Staudinger in Landegg statt. Übungsannahme war ein Explosion in einem Keller. Aufgeteilt auf 2 Schadstellen musste ein Brand gelöscht sowie zwei eingeklemmte Personen befreit werden.

Wir bedanken uns bei der Fa. Staudinger Hallenvermietung für die zur Verfügungstellung des Objektes und der FF Wampersdorf für die Fotos!



06.11.2014

Monatliche Übung

Zur Vertiefung des Wissens beim Rüstlöschfahrzeug und der Tragkraftspritze wurde diesmal bei der monatlichen Übung die Wasserentnahme aus einem Löschbrunnen und die Wasserversorgung beübt.



04.11.2014

Übung im Brandcontainer

Um einen Brandeinsatz so realitätsnah wie möglich zu simulieren, nahm die FF Landegg in Sollenau bei einer Atemschutz-Heiß-Übung im Brandcontainer mit 3 Trupps teil. Nach einer ausführlichen Sicherheitsbelehrung konnte der Innenangriff beübt werden.



11.10.2014

Unterabschnittsübung

Zur diesjährigen Unterabschnittsübung lud die FF Siegersdorf in das Tritol-Werk nach Eggendorf.

Übungsannahme war eine Gasexplosion mit diversen vermissten Personen sowie einem LKW mit Gefahrengut im Einsatzbereich. Aufgabe der FF Landegg war, Stoppen des Flüssigkeitsaustritts beim LKW sowie die Personensuche unter Atmeschutz im Objekt.