Einsätze 2018

18.07.2018

Verkehrsunfall

Tätigkeit: Absichern der Unfallstelle, Bergen von 3 Fahrzeugen
Fahrzeuge: LFA-W, RLF-A, KDOF
Mannschaft: 12 Mann
Dauer: 3 Stunden

Am Mittwoch den 18. Juli um 17:46, wurde die Freiwillige Feuerwehr Landegg von der Bezirksalarmzentrale (BAZ) Baden zum technischen Einsatz nach einem Verkehrsunfall alarmiert.

Aus bisher ungeklärten Gründen verlor der Fahrer eines roten PKW in einer Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn wobei es zu einem seitlichen Zusammenstoß mit einem grauen PKW kam. In der Folge kam es zu einem weiteren Zusammenstoß mit einem parkendem weißen PKW, welcher durch die Wucht des Aufpralls über den Gehsteig hinweg, auf die Treppen eines lokalen Geschäftseingang geschleudert wurde. Dabei wurde eine Person verletzt und vom Rotes Kreuz Landegg-Ebenfurth mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Nach absichern der Einsatzstelle, (der Verkehr wurde örtlich umgeleitet), wurden die Fahrzeuge mittels Seilwinde aus dem Gefahrenbereich gezogen, auf einem Anhänger bzw. die Schleppachse verladen und auf einem gesicherten Parkplatz abgestellt. Mittels Bindemittel wurde verhindert das austretende Betriebsflüssigkeiten weiteren Schaden anrichten.

Nach erfolgter Fahrbahnreinigung konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden, und die eingesetzten Fahrzeuge wieder einrücken.



12.06.2018

LKW rammt Flugdach

Tätigkeit: Absichern der Unfallstelle, Bergen des Fahrzeugs
Fahrzeuge: LFA-W, RLF-A, KDOF
Mannschaft: 12 Mann
Dauer: 6 Stunden

Am Dienstag den 12. Juni wurde die FF Landegg gegen 07:30 zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Ein LKW hatte das Flugdach über den Fahrradständern am Bahnhof Pottendorf/Landegg gerammt und schwer beschädigt. Glücklicherweise konnte sich der Fahrer unverletzt selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Der Einsatz selbst gestaltete sich als sehr aufwändig, da der LKW das Dach dermaßen beschädigt hatte, dass es zuerst vom Kran der FF Ebreichsdorf angehoben werden musste, um das Fahrzeug zu entfernen.



28.05.2018

Keller überflutet

Tätigkeit: Auspumpen mittels Unterwasserpumpe
Fahrzeuge: LFA-W, RLF-A
Mannschaft: 9 Mann
Dauer: 2 Stunden

Am Montag den 28.Mai wurde die Freiwillige Feuerwehr Landegg um 12:45 telefonisch zum Keller auspumpen in einem Firmengebäude, welches ca einen halben Meter unter Wasser stand, gerufen.

In kürzester Zeit konnten das RLF-A sowie das LFA-W mit einer Gesamtbesatzung von 9 Mann ausrücken.

Nach knapp 2 Stunden konnten die Kameraden wieder einrücken, und wie immer die Einsatzbereitschaft herstellen.



30.03.2018

Baum geknickt

Tätigkeit: Umziehen des Baumes mittels Seilwinde
Fahrzeuge: RLF-A
Mannschaft: 2 Mann
Dauer: 2 Stunden



09.02.2018

Kanaldeckel in Schacht gefallen

Tätigkeit: Reinigung des Schachts mittels HD
Fahrzeuge: RLF-A
Mannschaft: 2 Mann
Dauer: 2 Stunden



27.01.2018

Fahrzeug blockiert Straße

Tätigkeit: gesichertes Abstellen des Fahrzeugs
Fahrzeuge: RLF-A, Abschleppachse
Mannschaft: 4 Mann
Dauer: 2 Stunden



13.01.2018

Kindermaskenball

Tätigkeit: Durchführen einer Brandsicherheitswache
Fahrzeuge: KDOF
Mannschaft: 4 Mann
Dauer: 4 Stunden